Reaktion unserer Fraktion auf einen Artikel der Volksstimme.

Die LINKEN sind wieder einmal die Guten, könnte man nach dem Lesen des Volksstimme-Beitrages zu den Stadtratsbeschlüssen zum Ferienpass meinen.
Drei Anträge zum Ferienpass wurden durch ihre Fraktion in den letzten Stadtrat gebracht. Zur Erweiterung des Angebotes um die Stadt- und Regionalbibliothek stimmte die CDU- Fraktion zu und bezog

sich dabei auf die Beratung im Fachausschuss Jugend und Soziales und deren Zustimmung. 

Der Ausschuss lehnte dagegen die beiden anderen Anträge der LINKEN ab und unsere Fraktion folgte dieser Beschlussempfehlung .Unsere Fraktion schenkt den Beratungen der Fachausschüsse größte Aufmerksamkeit, ansonsten könnten wir uns diese, die mit Fachleuten aus den einzelnen Fraktionen besetzt sind, schenken. Im Besonderen mißfiel uns auch die Diskussion im Stadtrat, dass diese Anträge doch nicht schädlich seien. Dann, so meinen wir, könnten wir auf unschädliche Beschlüsse verzichten und uns den konkreten Aufgaben für eine positive Entwicklung der Stadt widmen. Deshalb ist die Abstimmung keine Haltung gegen eine postive Entwicklung der Kinder-und Jugendarbeit.

Kunze , Vors. der CDU-Fraktion

Kommentar schreiben

Kommentare: 0